15.01.2007
Projektstart eLearning am 15.01.2007

Teilnehmen werden Auszubildende aus den CargoLine Partnerbetrieben ABX Unterschleißheim, Balter Mülheim-Kärlich, Bursped Hamburg, John Eichenzell, Köster + Hapke Hannover, MTG Mannheim und Schmidt Gevelsberg Schwelm.

Beantwortet werden müssen Fragen zur CargoLine, deren Entstehen, Zahlen-Daten-Fakten, zur Organisation und Struktur einerseits, andererseits aber auch gezielte Produktfragen zu unserem Dienstleistungsangebot, zu NightLinePlus, ServiceLine, EuroLine sowie zu Verfahrensanweisungen aus dem Handbuch.

Unsere Kolleginnen und Kollegen haben die Möglichkeit, Themen, die sie mit der Gruppe diskutieren möchten, in einem separaten Bereich im Schulungsraum einzustellen, im sogenannten Cafe-Eck-CargoLine. Dieses Forum soll dazu dienen, dass sich die Teilnehmer während der engen elektronischen Zusammenarbeit in den nächsten Wochen austauschen können.

In jedem der genannten Teilnehmer-Unternehmen steht den Auszubildenden eine Vertrauensperson als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Das „Winning-Team“ erwartet eine Belohnung.

Das Projekt soll dazu dienen, Erfahrungen für alle Beteiligten mit dieser Art von Schulungen zu machen, das pro und kontra herauszuarbeiten, die Akzeptanz solcher Medien zu prüfen und einiges mehr, um letztendlich dann entscheiden zu können, ob innerhalb CargoLine auch E-Learning als eine Schulungsart für alle Bereiche und Mitarbeitergruppen zum Einsatz kommen wird.

Wir werden in unregelmäßigen Abständen über die Entwicklung des Projektes berichten und Sie alle somit zeitnah auf dem Laufenden halten.

Anregungen und Informationen nehmen wir gerne auf, bitte richten Sie diese an Frau Anita Mauthe in der Systemzentrale (anita.mauthe@cargoline.de).



Dietzenbach, den 05. Januar 2007


Jörn Peter Struck
Geschäftsführer ppa. Anita Mauthe



Zurück